Maly Trostinec - den Toten ihre Namen geben

Wettbewerb:   Maly Trostinec - den Toten Ihre Namen geben 
eine Gedenkstätte für 13.500 österreichische Shoa-Opfer in der Nähe von Minsk / Weißrussland
Auftraggeberin:   Verein im-mer, www.im-mer.at
Wettbewerbsbeitrag:   Maly Trostinec - den Toten Ihre Stimmen geben, 2. Preis
Jahr:   2013
Link:   Architektur Journal Wettbewerbe

 


An keinem anderen Ort sind während der NS-Zeit so viele ÖsterreicherInnen als Opfer der Shoa ermordet worden wie in Maly Trostinec. Trotzdem ist dieser nahe Minsk in Weißrussland gelegene Ort mit den dort begangenen Verbrechen in Österreich nahezu unbekannt.
Im Gedenken an die über 13.000 österreichischen Opfer der Shoa, die in Maly Trostinec ermordet wurden, sind in der Blagowschtschina alle ihre Namen sichtbar zu machen.

Projekt: Windorgel - den Toten Ihre Stimmen geben
Das Projekt schlägt ein Windorgel mitten im Wald vor. Oft herrscht Stille im Wald. Streift jedoch Wind die „Orgelpfeifen“, kann man den Klängen lauschen. Jedes Rohr hat seinen eigenen Ton, gemeinsam bilden sie eine Klangwolke. Jedes Einzelinstrument symbolisiert eine ermordete Person, deren Name und Daten auf dem Rohr dargestellt sind. Einzeln und gemeinsam werden sie gesehen und GEHÖRT.

Den Toten ihre Stimmen geben!